1. Die Buchung wird von contacto-mallorca in Vertretung für den o.a. Eigentümer bzw. Vermieter abgeschlossen.
  2. Der im Internet ausgewiesene Mietpreis des Mietobjektes beinhaltet die Vermittlungscourtage für contacto-mallorca.

  3. Der Mieter verpflichtet sich, bei der Buchung, spätestens aber 7 Tage vor Reiseantritt, contacto-mallorca seine Adress- und Ausweisdaten, Handy-Nummer, Ankunfts- und Abflugzeiten in Palma de Mallorca mitzuteilen. Dies gilt auch für die Daten der Mitreisenden.

  4. Im Falle des Vertragsrücktritts vor Mietbeginn bemüht sich contacto-mallorca für den vereinbarten Mietzeitraum einen anderen Mieter zu den gleichen Vertragsbedingungen zu finden. Sofern contacto-mallorca einen anderen Mieter für denselben Zeitraum zu den gleichen Vertragsbedingungen findet, werden unabhängig vom Rücktrittstermin 10 % des vereinbarten Mietpreises als pauschalierter Aufwendungsersatz zur Zahlung fällig. Gelingt es contacto-mallorca jedoch nicht, einen solchen Mieter zu finden, gelten folgende Rücktritts Konditionen:

 

Der Mieter kann jederzeit vor Beginn des Mietverhältnisses von diesem Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt hat schriftlich gegenüber contacto-mallorca zu erfolgen, wobei zur Wahrung der Schriftform ein Einschreiben/Rückschein oder eine E-Mail genügen. Die Erklärung des Rücktritts wird an dem Tag wirksam, an dem die Erklärung bei contacto-mallorca eingeht. Im Falle des Vertragsrücktritts verpflichtet sich der Mieter zur Bezahlung folgender Stornokosten:

 

 

            Sonderreglung bei offiziellen Reisebeschränkungen durch Covid 19:

 

  1. Der Vermieter überlässt das o.a. Mietobjekt dem Mieter für die Mietzeit, zum Wohnen.

  2. Dem Mieter steht das Recht zu, das gesamte Mietobjekt einschließlich Mobiliar und Gebrauchsgegenständen während der vereinbarten Zeit zu benutzen. Er verpflichtet sich, das Mietobjekt und sein Inventar einschließlich der Gebrauchsgegenstände sowie eventuelle Gemeinschaftseinrichtungen mit größtmöglicher Sorgfalt zu behandeln. Für vom Mieter während der Mietzeit fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden an der Mietsache ist der Mieter zum Schadenersatz verpflichtet. Für ein Verschulden der Kinder, Gäste oder sonstigen Begleitpersonen des Mieters hat dieser wie für eigenes Verschulden einzustehen.

  3. Bei während der Mietzeit auftretenden Leistungsstörungen ist der Mieter verpflichtet, eine Leistungsstörung oder einen etwaigen Schaden am Mietobjekt unverzüglich contacto-mallorca anzuzeigen; das gilt auch für Beanstandungen des Mieters. Leistungsstörungen während der Mietzeit und Beanstandungen des Mieters sind zur Wirksamkeit auch schriftlich anzuzeigen. Kommt der Mieter dieser Anzeigepflicht nicht oder nicht ausreichend nach, ist die Geltendmachung von Ansprüchen wegen Leistungsstörungen oder Beanstandungen ausgeschlossen. Der Vermieter haftet während der Mietzeit nicht für Personen- und Sachschäden, die der Mieter während der Mietzeit im Mietobjekt erleidet; dasselbe gilt auch für Kinder, Gäste und Begleitpersonen des Mieters.

  4. Die Bereitstellung von Zusatz- und Kinderbetten bedarf der schriftlichen Vereinbarung. Das Mietobjekt steht am Anreisetag ab 16:00 Uhr zur Verfügung. Am Abreisetag ist es bis 10:00 Uhr zu besenrein zu verlassen. Sonderwünsche/ Änderungen müssen bestätigt werden. Sonderwünsche, Änderungen und Nichteinhalten werden mit 50 €/ Buchung extra berechnet.

  5. Das Mietobjekt darf nicht mit mehr Personen belegt werden, als in der Objektbeschreibung angegeben. Im Falle einer nicht abgestimmten Überbelegung hat der Vermieter das Recht, die Erfüllung dieser Vereinbarung ganz zu verweigern, wenn der Mieter nicht für eine alternative Unterbringung auf eigene Kosten der überzähligen Personen vor Ort sorgt.

  6. Änderungen und Ergänzungen dieser Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich gefasst werden bzw. von contacto-mallorca schriftlich bestätigt werden. Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sein oder unwirksam werden, so soll dies keine Auswirkung auf die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen haben. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung soll eine Bestimmung treten, die dem wirtschaftlich von den Vertragsparteien Gewollten am nächsten kommt. Im Zweifel gilt die gesetzliche Regelung. Das Gleiche gilt im Falle einer Vertragslücke.

 

Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dieser Vereinbarung ist Berlin.